FAQ

FAQ

Allgemein

Worauf sollte ich bei Gentestangeboten unbedingt achten?

Werden alle relevanten Gene getestet?

Ist das Gen häufig genug defekt, um einen Gentest zu rechtfertigen?

Werden Sie ausreichend beraten?

Werden die Ergebnisse in verständlicher Sprache aufbereitet?

Sie haben ein erhöhtes Krankheitsrisiko... - was nun?

Gibt es effektive Vorsorgemaßnahmen für die Krankheit?

Handelt es sich um einen medizinischen Service oder um einen "Spaß"-Gentest?

Sind die getesteten Gene ausreichend wissenschaftlich validiert worden

Stehen die Vorsorgeprogramme unter ärztlicher Kontrolle?

Sind Ihre Daten sicher?

Wo kann ich eine Analyse durchführen?

Was ist oxidativer Stress?

Welche Art von menschlicher Probe wird für die Genanalyse benötigt?

Wie werden die Genergebnisse übermittelt?

Werde ich die Genergebnisse verstehen können?

Kann ich eine Genanalyse widerrufen, nachdem ich meine Speichelprobe eingeschickt habe?

Tipps & Tricks zur Speichelabnahme

Wie viel kostet die Analyse und was ist im Preis enthalten?

Wie genau funktioniert die Genanalyse?

Welche Qualifikationen hat das Personal?

Was genau wird bei der Analyse untersucht?

Wie viele Gene werden analysiert?

Wie entstand das Unternehmen bzw. die Geschäftsidee für die Genanalysen?

Wie viele Kunden hat Genosense? Möchte Genosense mit seinen DNA-Analysen eine bestimmte Zielgruppe ansprechen? Gibt es starken Wettbewerb?

Wie wird die verzögerte Freisetzung der Mikronährstoffe im Körper erreicht und wie muss man sich die Kurve der Freisetzung vorstellen?

Inwiefern wird die Wirksamkeit der Mikronährstoffe durch Einnahme auf nüchternen Magen bzw. nach dem Essen beeinflusst?

Welche Daten aus der Anamnese, den Blutwerten oder der Genanalyse finden Eingang in das Mikronährstoffrezept? Wie sind diese gewichtet?

Wird die Rezeptur nach der Erstellung noch einmal persönlich überprüft?

Können Sie Lagerungshinweise für die Mikronährstoffe geben?

Wird das Angebot an Mikronährstoffen in Zukunft noch ausgebaut?

Wie wird der Genanalyse-Service abgerechnet?

Sinnhaftigkeit

Soll ich meine Gene regelmäßig testen lassen?

Will ich mein Krankheitsrisiko überhaupt wissen?

Sind die Vorsorgemaßnahmen nicht einfach nur allgemeine Gesundheitsvorschläge?

Sind Gendefekte nicht viel zu selten, um sie testen zu lassen?

Kann ich meine Gendefekte korrigieren lassen?

Muss ich vor dem Ergebnis Angst haben?

Welche Ergebnisse/welches Feedback bekommen die Kunden (Hinweise auf Unverträglichkeiten und Allergierisiken, Ernährungstipps, Diätplan, Sportempfehlungen)?

Warum ist eine Diät, die an das genetisch vorgegebene Stoffwechselprofil angepasst ist, effektiver als eine Standard-Diät? Gibt es wissenschaftliche Belege dafür?

Sicherheit

Sind Gentests denn seriös?

Wie sicher sind meine Daten?

Wie werden die sensiblen Daten der Kunden geschützt?

Lebensmittelliste

Wieso hat das Produkt x in einer Lebensmittelliste zwei grüne Smileys, obwohl ich auf Produkt x allergisch/gegenüber Produkt x intolerant bin?

Warum steht manchmal in den Ergebnissen, dass man keine Schokolade essen sollte, Schokoladen Soße jedoch in Ordnung ist?

Im Rahmen der Lebensmittel-Liste in der Tabelle gibt es manchmal einige Lebensmittel die Sie nicht essen können, wie Kartoffeln und Öl und manchmal sind dann aber im aufgelisteten Menü Dinge wie Pommes Frites enthalten - was ist also der Sinn hinter dieser widersprüchlichen Argumentation, hat es was mit den gegebenen Anteilen in den einzelnen Mahlzeiten zu tun, ist das der Grund warum man es doch essen kann?

Was ist mit der libanesischen Nahrung geschehen?

Warum gibt es kein gekochtes oder gebratenes Ei, sondern nur Hühnerei oder Pasta mit Ei??

Eine Kundin hat bei Ihren potenziellen Snacks “Bohnensalat – unbegrenzte Menge“ stehen, jedoch auf Ihrer NICHT-erlaubt-Liste hat sie Dinge wie: Lima Bohnen, weiße Bohnen, Kichererbsen, Kidneybohnen, also was kann sie tun?

Außerdem sagt sie, das im Bereich Fette, Dinge wie Rapsöl, Mandeln und fettreduzierte Mayonnaise nicht aufgelistet sind. Bedeutet das, dass sie diese essen kann?

Warum sind die Fisch Artikel in der Lebensmittel-Liste immer die am schwersten Gewichteten, wenn jemand auf Fett empfindlich ist? Manche Menschen können Fleisch essen, aber keinen Fisch, obwohl in der Regel Fisch eine geringere Fettkonzentration besitzt.

NutriMe Weight Management

Wie wird NutriMe Weight Management hergestellt?

Für welchen Zweck ist NutriMe Weight Management geeignet?

NutriMe Complete

Das Schlucken von NutriMe Complete bereitet mir einige Schwierigkeiten.

Mit NutriMe Complete vertreibt Genosense auch Nahrungsergänzungsmittel. Was genau bringt mir NutriMe Complete?

Im Bericht finden sich Angaben wie "Alkohol reduzieren". Ebenso für Arachidonsäure, Fruktose und Koffein. Was bedeutet dies genau?

Allergy Sensor

Können die Ergebnisse des Allergy Sensor im DNC Package integriert werden?

Foodprint

Können die Ergebnisse des Foodprint im DNC Package integriert werden?

Baby

Auf wie viele Krankheiten kann ein Baby getestet werden?

Nutrition Sensor

Was passiert wenn man mehr Eiweiß als Kohlenhydrate oder Fett isst? Da Eiweiß ja kein direkter Energielieferant ist, sondern Baumaterial?

Was konkret muss ich beachten bzw. vorsichtig sein, wenn ich eine Lebensmittelgruppe aus meiner Ernährung streiche?

Woher stammen die Inhaltsangaben der einzelnen Lebensmittel?

Woher stammen die Angaben der einzelnen Nährstoffe zu den Menükomponenten? Welche Menükomposition ist die Basis?

Warum steht manchmal in den Ergebnissen, dass man keine Schokolade essen sollte, Schokoladen Soße jedoch in Ordnung ist?

DNA Package

Was genau kann man durch diesen DNA-Test, DNAnutri Package, herausfinden?

Weight Sensor

Übergewicht hängt von vielen Genen ab, ist es ausreichend nur 8 Gene zu testen?

Nach welchen Kriterien wird die Anzahl und Zuordnung der „Artikel“ empfohlen?

Haben Gene einen größeren Einfluss auf das Körpergewicht, als etwa Umwelteinwirkungen, Essverhalten oder Darmbakterien?

Bei der Studie, die DNAnutriControl auf seiner Homepage aufführt, werden keine Quellen genannt. Wer hat die Studie wann und wo durchgeführt? Wer waren die Teilnehmer?

Ist letztendlich nicht das Kaloriendefizit ausschlaggebend für eine Gewichtsabnahme?

Welche Rückmeldungen bekommen Sie von Kunden, die die DNA-Diät befolgen?

Wieviele Ernährungstypen definieren Sie und wie weit sind die Ausprägungen in %?

Performance Sensor

Welchen Vorteil bietet eine DNA Analyse im Bereich Sport?

Wieso spart der Kunde damit Geld?

Was ist der größte Benefit?

Ich treibe sehr viel Sport - zwischen 4-6 mal die Woche. In der Regel mache ich zweimal die Woche Crossfit, zweimal hoch intensives Intervalltraining und zweimal je zwei Stunden Kraft und danach Ausdauer.  Ist auch an den Tagen, an denen ich HIIT mache oder zwei Stunden trainere( meist erst Kraft, dann Ausdauer) die angeratene kcal Zahl ausreichend? Zudem wurde mir eine durchschnittliche Kalorienzahl pro Tag empfohlen. Wenn ich das richtig verstehe, dann handelt es sich um einen Durchschnittswert für eine Woche. Was, wenn ich durch Sport mehr kcal verbrenne, als angegeben? Nachdem es nach meinem Verständnis Kontra produktiv ist, im Kaloriendefizit zu trainieren, muss ich dann zusätzliche Kalorien aufnehmen, um dies auszugleichen?

Ist es möglich, dass die Supplementierung von Vitamin C und E (teilweise auch Vitamin A) negative Auswirkungen auf die Leistungsentwicklung hat?

Ist eine Supplementierung der Vitamine A, C und E für Leistungssportler empfehlenswert und wird dies bei Novogenia so bereits gehandhabt?

Können andere Antioxidantien, wie z. B. Q 10, zu einer Leistungseinbuße führen?

Welche Blutparameter werden von Novogenia bei Sportlern überprüft und sind dabei auch die Vitamine A, C und E enthalten?

Wie verhält es sich mit der Kölner Liste, die sämtliche Nahrungsergänzungsmittel aufführt, die auf dopingrelevante Substanzen überprüft wurden. Ist dies auch bei individuellen Nährstoffmischungen möglich?

Rezeptbuch

Beim Rezeptbuch sind nur die Gramm-Angaben drin und keine Artikel. Wie erkläre ich das?

DNAnutriPlus portal

Wieso spricht man im Portal von Portionen & Gewicht und nicht von Artikel, wie es auch im Booklet verwendet wird? Finde das einen recht verwirrenden Punkt.

Es gibt 0 Artikel Lebensmittel, welche im Booklet als beliebig viele angesehen werden, wenn ich jedoch diese in einem Menu einrechne oder andere Lebensmittel verändere, verändert sich dieser Artikel auch und wird plötzlich von +++g auf 432g.  Das kann ich mir nicht erklären.

Fragen zum finalen Bericht

In der Tabelle gibt es 2 Spalten, „RDA“ und „Ihr Bedarf“. In der Legende dazu steht „…RDA … sowie inwiefern ihr täglicher Bedarf davon abweicht“. Was ist nun richtig? Gibt die 2. Spalte meinen effektiven Bedarf an, oder die Abweichung von der RDA?

Wie erkläre ich die ebenfalls widersprüchliche Situation, wenn der Calcium - und Vitamin D3-Bedarf ca. das Doppelte der RDA betragen, gleichzeitig die Kalziumaufnahme als normal angegeben wird und das genetische Risiko für Osteoporose hingegen nur knapp durchschnittlich ist? Korreliert das Risiko nicht auch mit dem erhöhten empfohlenen Tagesbedarf der Mikronährstoffe? Oder summiert sich das dann noch zusätzlich?

Warum empfehlen Sie, Antioxidantien in Form von Kaffee aufzunehmen? Gibt’s da Ihrer Ansicht nach tatsächlich keine sinnvolleren Nahrungsmittel?

Wenn sowohl beim Coenzym Q10 als auch beim Magnesium in der „Wirkung von einzelnen Nahrungsmittelbestandteilen laut ihren Genen“ steht, dass diese erhöht werden sollen, aber der individuelle Tagesbedarf der beiden Mikronährstoffe gemäss Tabelle deutlich unter der RDA liegt, widerspricht sich das gemäss meinem Verständnis à Welche Aussage ist nun stärker zu gewichten? Oder wie ergänzen sich die beiden Aussagen?

Die Auswertung des Tests besagt, dass er ein erhöhtes Risiko aufweist, aber der Pfeil hat auf den grünen Bereich gezeigt,

Da die Person eine höhere Abbaurate des Arzneimittels Diazepam aufweist, 135%, wie kommt es, dass die Nebenwirkung als häufig auftretend markiert ist? Warum ist die Wirkung des Arzneimttels wahrscheinlich stärker, sollte sie nicht geringer sein?

Was ist Produg?

Wofür stehen die Abkürzungen URM, EM, IM und PM?

Wie können Angaben wie "165 mg Selen" entstehen? Warum wird das so genau angegeben?